Bild des Tages : Der Archivar

Eigentlich versuche ich stets, eine Kamera bei mir zu haben. Ich bin nicht immer auf der Jagd nach tollen Motiven, aber ich habe es auch schon viel zu oft erlebt, dass mir ein wundervolles Motiv entging, weil ich eben gerade zu jenem Zeitpunkt KEINE Kamera dabei hatte.Das Sprichwort “Die beste Kamera ist die, die Du dabeihast” bewahrheitet sich einfach immer wieder.

Wie auch dieses eine Mal, als ich mit meiner Sony A7R in der Augsburger Innenstadt in der Nähe des Augsburger Doms unterwegs war. Dort findet sich das wunderschön anachronistische Antiquariat Schreyer, in welchem sowohl historische Bibelabschriften als auch alte Kochbücher zu finden sind. Leider bin ich, was klassische Literatur anbelangt, schrecklich ungebildet, aber als ich durch die Fensterchen ins Innere dieses tollen Geschäfts blickte, wusste ich : ich muss da rein!

Im Inneren führte ich einen netten kleinen Plausch mit dem Inhaber und nach einigen Worten erlaubte er mir, ein Portrait von ihm zu schießen. So simpel diese kleine Geschichte auch ist, so sehr wärmt sie mir irgendwie das Herz. Das Bild von Herrn Schreyer ist jedenfalls eines meiner persönlichen Highlights und es freut mich, es mit seinem Einverständnis hier präsentieren zu dürfen.

Bild des Tages : Der Archivar

“Der Archivar”
1/20s, f0.95, ISO 50

Bald : SLR Magic Hyperprime 50mm 0.95 LM CINE Review

Wer sich intensiver mit Photographie beschäftigt, der wird sich irgendwann mit Festbrennweiten befassen. Wer Festbrennweiten zu schätzen lernt, kommt an der Standard-Brennweite 50mm nicht vorbei – am besten auch noch lichtstark…. uuuund wer sich für lichtstarke 50mm-Festbrennweiten interessiert, wird irgendwann zum heiligen Gral vordringen : dem Leica Noctilux-M 50 mm f/0.95 ASPH.

Und wer – wie ich – keine Lust hat, ca. 7000 € für ein gebrauchtes Exemplar auszugeben, der sucht noch ein bisschen weiter und wird vermutlich irgendwann über kurz oder lang bei seinem direkten Konkurrenzprodukt landen : Dem SLR Magic Hyperprime 50mm 0.95 LM CINE.

Dieses wundervolle Objektiv habe ich erst vor kurzem von einem Bekannten erstanden und nutze es mit Adapter an meiner Sony A7R. Was soll ich sagen? Ich habe mich sofort verliebt. Das zugehörige Review findet ihr bald hier Bald : SLR Magic Hyperprime 50mm 0.95 LM CINE Review

Bilder des Tages : Organisierte Bettelei in München

Ich hatte nicht damit gerechnet, auf meinen Beitrag hin so viel Feedback zu bekommen – daher habe ich den Artikel etwas überarbeitet und auch weitere Bilder hinzugefügt. Vielen Dank für die vielen positiven Stimmen. Die hier zu sehenden Bilder findet ihr übrigens in voller Auflösung HIER.

Bilder des Tages : Organisierte Bettelei in München

Nach ein paar Tagen der Abstinenz hier wieder ein “Bild des Tages”-Artikel – abermals aus München. Ich war in letzter Zeit häufiger in der Münchner Innenstadt unterwegs um zu photographieren, zu shoppen ( => Dinkel Foto!) und eben einfach, weil ich die Stadt gerne mag.

Bilder des Tages : Organisierte Bettelei in München

Fakt ist : Ich bin niemand, der arrogant die Nase rümpft ob der Armut von Menschen, die unverschuldet in Not geraten. Aber wo mir der Kamm schwillt ist, wenn die Gutmütigkeit und das Mitleid von rechtschaffenen Menschen dreist und gierig instrumentalisiert wird!

Bilder des Tages : Organisierte Bettelei in München

Genau durch solche Leute wird nämlich die Hilfsbereitschaft untergraben und auch diejenigen, die auf Hilfe angewiesen wären, werden unter den Generalverdacht der Unehrlichkeit gestellt! Abends werden die organisierten rumänischen Bettelbanden dann nicht selten durch einen 7er BMW (schon selber beobachtet) oder einen Kleintransporter eingesammelt und das ganze Geld dem “Boss” übergeben.

Bilder des Tages : Organisierte Bettelei in München

Wenn ihr wirklich Menschen in Not etwas Gutes tun wollt, dann KAUFT die “BISS” (Bürger in sozialen Schwierigkeiten). Die BISS ist ein Magazin, das von einigen Leuten, die wieder “auf die Beine kommen” wollen, z.B. in der Unterführung am Stachus verkauft werden.

Bilder des Tages : Organisierte Bettelei in München

Gebt den Verkäufern der BISS nicht einfach nur Geld – das wird von den Verkäufern als entwürdigend empfunden – sondern kauft das Magazin! Diese Leute sind wirklich willens, für ihr Geld zu arbeiten und beweisen Rückgrat. So etwas verdient Anerkennung.

Bilder des Tages : Organisierte Bettelei in München